Ein Ausflug für jede Altersklasse: Die Wannsee-Babelsberg-Route

| Lesedauer: 2 Minuten

Anfahrt

Für die Radtour mit Teenagern empfiehlt es sich, am S-Bahnhof Wannsee entgegen des Uhrzeigersinns zu starten. Dann liegt die See- und Waldstrecke im ersten Teil der Route. Der S-Bahnhof Wannsee ist unter anderen mit der S1 und der S7 zu erreichen sowie mit der Regionalbahn. Der Einstieg ist aber auch am S-Bahnhof Griebnitzsee möglich. Dort können sich Ausflügler das Fahrrad bei „Pedales“ ausleihen. Die Bikestation ist rund um die Uhr geöffnet, Tel: 0331 7480057.

Tour

Die Gesamtstrecke der Wannsee-Babelsberg-Route beträgt 19,3 Kilometer. Sie führt über Radwege, Straßen und Waldwege. Die Hälfte der Strecke geht durch den Wald am Wasser entlang. Knapp zwei Stunden dauert die Fahrt ohne große Unterbrechungen. Mit Picknick, Baden und Ausstellungsbesuchen kann man schnell auf vier bis sechs Stunden kommen. Die Strecke ist in beiden Richtungen ausgeschildert.

Die Karte ist bei Google Maps auch interaktiv nutzbar.

Sehenswürdigkeiten

Die Route führt entlang der Uferwege der Havel und ihrer Seen mitten durch das Unesco-Welterbe „Schlösser und Parks von Potsdam und Berlin“. Abstecher lohnen sich aber nicht nur in die Parks, sondern auch in die Liebermann-Villa an der Colomierstraße 3, das Haus der Wannsee-Konferenz, Am Großen Wannsee 56-58, auf die Pfaueninsel, zur Sacrower Heilandskirche und zur Glienicker Brücke. Geradelt wird auch durch die Villenkolonie Neubabelsberg und vorbei an der Kirche am Stölpchensee in Kohlhasenbrück.

Gastronomie

Auf der Strecke liegen zahlreiche Ausflugsgaststätten. Plant man tatsächlich eine Einkehr, sollte man vorher auf der Webseite des Lokals nachsehen, ob geöffnet ist. Bei der Testfahrt im März waren alle bis auf den Kiosk „Zum Löwen“ coronabedingt geschlossen. Auf der Strecke liegen unter anderen das Bootshaus Bolle mit einem schönen Blick auf das Wasser (bootshaus-bolle.de), das Wirtshaus zur Pfaueninsel an der Anlegestelle der Fähre (pfaueninsel.de), das mehr als 100 Jahre alte Wirtshaus Moorlake (moorlake.de) und das Restaurant Wartmanns an der Waldmüllerstraße auf Brandenburger Seite (wartmanns.de).

Badestrände

Neben den vielen kleinen Badebuchten an der Uferpromenade gibt es auch die ausgewiesene Badestelle „Alter Hof“. Dort ist nicht nur der Strand breiter und der Zugang zum Wasser leichter. Vor Ort befindet sich auch eine Wasserrettungsstation.