Aus dem Hinterhof ins Grüne: Der Pankeradweg

| Lesedauer: 3 Minuten

Anfahrt

Anfahrtmöglichkeiten zur Panke gibt es viele. Der Startpunkt an der Ecke Chausee- und Liesenstraße direkt zwischen den U-Bahnhöfen Schwarzkopfstraße und Reinickendorfer Straße (U6). In der Nähe liegt auch der S-Bahnhof Humboldthain (S1, S2, S25, S26) und die Ringbahnstation Wedding. Außerdem ziehen sich mit der Müller-, Osloer-, Pank- und Badstraße viele Haupttangenten durch die Gegend. Ab dem Schloss Schönhausen führt der Pankeradweg parallel zur S-Bahnlinie 2, die wie der Fluss in Bernau endet.

Tour

Der Pankeradweg ist bestens ausgeschildert, sodass Berlinkundige für die reine Tour eigentlich keine Karte benötigen. Da es aber links und rechts des Flusses Einiges zu entdecken gibt, bereut man den einen oder anderen Umweg kaum. Um zurück zu finden, sollte das Smartphone griffbereit sein.

Die Karte ist bei Google Maps auch interaktiv nutzbar.

Sehenswürdigkeiten in Gesundbrunnen

Der Eingang zur Wiesenburg liegt an der Wiesenstraße 55. Die Industriehöfe mit den alten Werbetafeln sind auch über die Gerichtsstraße 23 zugänglich. Rund um die Liesenstraße finden sich auch mehrere Friedhöfe wie der Domfriedhof der St. Hedwigs-Gemeinde. Außerdem lohnt sich ein Streifzug um das Amtsgericht Wedding. Der fünfgeschossige, neogotische Bau wurde zwischen 1901 und 1906 nach den Plänen von Rudolf Mönnich und Paul Thoemer errichtet. Sofern geöffnet sollte man auch die Uferhallen erkunden, in denen es normalerweise häufiger Veranstaltungen gibt, die coronabedingt aktuell aber nicht stattfinden (Informationen unter uferhallen-ev.de). Die Bibliothek am Luisenbad wird derzeit instandgesetzt und hat nur montags, mittwochs und freitags zwischen 13 und 19.30 Uhr geöffnet.

Bürgerpark Pankow Der Park erstreckt sich links und rechts der Panke auf zwölf Hektar Fläche. Sehenswert sind neben dem alten Friedhof das Rathaus Pankow sowie die alte Dorfkirche an der Breiten Straße östlich des Parks sowie die nördlich davon am Heinrich-Mann-Platz gelegenen Villen. Kurz dahinter beginnt auch der 35 Hektar große Volkspark Schönholzer Heide. Für Kinder interessant ist außerdem der Kinderbauernhof Pinke Panke, der ab dem 28. März wieder öffnen will (Informationen unter kinderbauernhof-pinke-panke.de).

Schlosspark Schönhausen Im beginnenden Frühling blüht auch wieder der Garten rum um da Barockschloss. Das hat normalerweise ab dem 1. April dienstags bis sonntags von 10 bis 17.30 Uhr geöffnet, momentan aber coronabedingt geschlossen. Weiter Informationen finden sich auf der Seite der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten (spsg.de).

Gastronomie

Weil sich der Radfahrer auf Stadtgebiet aufhält, ist die Verpflegung jederzeit gesichert. In Gesundbrunne gibt es an der Uferstraße, um den Bahnhof Pankstraße sowie im Soldiner Kiez zahlreiche nette Cafés, Bars und Imbisse. Im Bürgerpark Pankow lohnt ein Abstecher in den Biergarten am Rosengarten.