Unfälle

Nach Unfall in der Mittelmark fliegen die Fäuste

Saarmund/Langerwisch. Im Landkreis Potsdam-Mittelmark sind sich zwei 67 und 35 Jahre alte Männer erst mit ihren Autos und dann auch körperlich zu nahe gekommen. Beiden Wagen seien am Montag nach einem schiefgelaufenen Überholmanöver auf der L77 zwischen Saarmund und Langerwisch zusammengestoßen, teilte die Polizei am Dienstag mit. Das Auto des Jüngeren sei in der Straßenböschung gelandet. Der Mann sei daraufhin ausgestiegen, habe die Tür des Autos des 67-Jährigen geöffnet, mehrmals auf ihn eingeschlagen und ihn dabei im Gesicht verletzt. Die Polizei ermittelt gegen den 35-Jährigen nun wegen Körperverletzung und zog seinen Führerschein ein. Zudem soll ermittelt werden, ob der Mann überhaupt die charakterliche Eignung zum Autofahren hat.

© dpa-infocom, dpa:210223-99-562099/2