Parteien

CDU-Politiker Brüning fordert Legalisierung von Cannabis

Julian Brüning (CDU), Abgeordneter des Landtages Brandenburg.

Julian Brüning (CDU), Abgeordneter des Landtages Brandenburg.

Foto: dpa

Potsdam. Vor Beginn des Online-Parteitags der CDU zur Wahl eines neuen Bundesvorsitzenden hat der Brandenburger CDU-Landtagsabgeordnete Julian Brüning die Legalisierung von Cannabis gefordert. "Dieses Thema wird im Bundestagswahlkampf sicher eine Rolle spielen", sagte Brüning, der auch Vorsitzender der Jungen Union Brandenburg ist, der Deutschen Presse-Agentur. "Daher möchte ich frühzeitig in der Union eine Debatte dazu anregen."

Brüning plädiert für einen staatlich kontrollierten Anbau und eine ebenso kontrollierte Abgabe in Coffee-Shops nach niederländischem Vorbild. "Dazu könnte nach einem entsprechenden Bundesgesetz in der Lausitz ein Pilotprojekt gestartet werden", meinte der Landtagsabgeordnete, der aus der Lausitz stammt. Dies könne in der Region vor dem Ende der Braunkohleverstromung Arbeitsplätze bringen.

Der Online-Parteitag beginnt am Freitagabend. Am Samstag ist die Wahl des neuen Bundesvorsitzenden geplant.