Wetter

Dauerfrost und Minusgrade in Berlin und Brandenburg

Eine Frau durchstreift auf ihrem Pferd die winterliche Landschaft.

Eine Frau durchstreift auf ihrem Pferd die winterliche Landschaft.

Foto: dpa

Potsdam/Berlin. Bis zum Wochenende sollten sich Berliner und Brandenburger auf Temperaturen um oder unter dem Gefrierpunkt und eine dicke Wolkendecke einstellen. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) rechnet besonders am heutigen Donnerstag vielerorts noch mit sehr glatten Straßen durch überfrierende Nässe oder Schnee. Im Verlauf des Tages entspanne sich die Glättesituation leicht, hieß es. Die Höchsttemperaturen liegen noch bei einem bis drei Grad.

Für den Freitag kündigt der DWD bei maximal null Grad vor allem im Süden und Osten Brandenburgs gelegentlich etwas Schnee an. Statt Schnee erwarten die Meteorologen dann am Samstag bei Werten zwischen minus zwei und null Grad Dauerfrost. Zeitweise kann es heiter werden. Nach Prognosen der Wetterexperten halten Dauerfrost und Minusgrade auch am Sonntag an.