S25 in Berlin

S-Bahn: Signalstörung in Alt-Reinickendorf behoben

Die Züge verkehren aktuell wieder nach dem gültigen Fahrplan. Kabeldiebe hatten die Störung ausgelöst.

Foto: imago stock / imago/Jürgen Ritter

  • Nach einem Kabeldiebstahl am Montag in Alt-Reinickebdorf dauerte die Signalstörung bis Dienstagnachmittag.
  • Der Zugverkehr zwischen Gesundbrunnen und Tegel war unterbrochen.
  • Inzwischen fährt die S25 wieder nach gültigem Fahrplan.

Die Signalstörung nach einem Kabeldiebstahl bei der S25 ist behoben. Das teilte die S-Bahn am Dienstagnachmittag mit. Fahrgäste der Berliner S-Bahn mussten zuvor mehr Zeit einplanen: Nach einem Kabeldiebstahl am Montag gabe es im Bereich Alt-Reinickendorf eine Signalstörung. Auf der Linie S25 kam es zu Verspätungen und Zugausfällen. Der Zugverkehr der betroffenen Linie verkehrte nur zwischen Teltow Stadt und Gesundbrunnen sowie zwischen Schönholz und Hennigsdorf, hieß es weiter.

Die S-Bahn hatte zwischen Schönholz und Tegel einen Ersatzverkehr mit Bussen eingerichtet. Mittlerweile fährt die S25 wieder nach dem normal gültigen Fahrplan.