Fußball

WM-Qualifikation in Südamerika: Brasilien ohne Cunha

Berlins Matheus Cunha in Aktion.

Berlins Matheus Cunha in Aktion.

Foto: dpa

Rio de Janeiro. Berlins Matheus Cunha muss den Platz in der brasilianischen Fußball-Nationalmannschaft wieder räumen. Brasiliens Fußball-Nationaltrainer Tite holte am Freitag für die WM-Qualifikation in Südamerika nach dessen Verletzung Gabriel Jesus ((Manchester City) zurück in den Kader und verzichtete auf den Hertha-Spieler. Brasilien trifft am zweiten Spieltag der Eliminatórias am 13. November in São Paulo auf Venezuela und am 17. November in Montevideo auf Uruguay. Cunha war für den Auftakt der WM-Qualifikation in Südamerika im Oktober vom brasilianischen Verband erstmals in den A-Kader berufen worden. Der Offensivspieler kam in den WM-Qualifikationsspielen gegen Bolivien und in Peru aber nicht zum Einsatz. Bisher hat der 21 Jahre alte Cunha nur in der Olympia-Mannschaft Brasiliens gespielt. Für deren anstehende Vorbereitungsspiele gegen Saudi-Arabien und Ägypten wurde er ebenso wie Reinier von Borussia Dortmund am Freitag wieder nominiert.