Brände

Brand in Mehrfamilienhaus: 32-Jährige festgenommen

Handschellen sind an einem Gürtel eines Beamten befestigt.

Handschellen sind an einem Gürtel eines Beamten befestigt.

Foto: dpa

Potsdam. Nach einem Brand in einem Mehrfamilienhaus im Potsdamer Wohngebiet "Am Stern" hat die Polizei eine 32-Jährige festgenommen. Die Frau sei unweit des Brandortes in der Neuendorfer Straße nach Zeugenhinweisen in der Nacht zum Donnerstag festgenommen worden, teilte die Polizeidirektion West mit.

Nach ersten Erkenntnissen hatte eine Fußmatte im Hausflur des Mehrfamilienhauses gebrannt. Das Feuer habe dann auf die Wohnungstür einer Mieterin übergegriffen. Die Seniorin konnte durch die Feuerwehr gerettet und in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Polizei sicherte nach eigenen Angaben Spuren und ermittelt nun die genauen Umstände der Tat in Zusammenarbeit mit der Potsdamer Staatsanwaltschaft.