Unfälle

Fußgänger von Tram erfasst und schwer verletzt

Ein Rettungswagen fährt mit Blaulicht über eine Straße.

Ein Rettungswagen fährt mit Blaulicht über eine Straße.

Foto: dpa

Berlin. Ein Fußgänger ist in Berlin-Prenzlauer Berg von einer Straßenbahn erfasst und schwer verletzt worden. Der 49-Jährige soll sich in der Nacht zum Donnerstag in Höhe der Bösebrücke im Gleisbett aufgehalten haben, wie die Polizei mitteilte. Demnach habe der Tramfahrer eine Gefahrenbremsung eingeleitet, die Bahn der Linie M13 sei jedoch nicht mehr rechtzeitig zum Stehen gekommen. Der Mann erlitt schwere Kopf-, Arm- und Beinverletzungen und kam in ein Krankenhaus. Die Polizei ermittelt zu den Hintergründen. Der Zusammenstoß werde als Unfall gewertet, sagte eine Sprecherin. Hinweise auf einen Suizid gebe es nicht.