Schulen

Schulleiter wendet sich gegen Maskenpflicht

Eine Schülerin sitzt mit Mund-Nasen-Bedeckung am Tisch und schreibt.

Eine Schülerin sitzt mit Mund-Nasen-Bedeckung am Tisch und schreibt.

Foto: dpa

Potsdam. Das Schulamt Neuruppin hat einen Schulleiter gestoppt, der sich in einem Schreiben an die Eltern gegen die Maskenpflicht in seiner Grundschule in Rathenow (Havelland) gewandt hatte. Dies bestätigte das brandenburgische Bildungsministerium am Freitag auf Anfrage.

"Die Maskenpflicht wird auch in der Jahn-Grundschule in Rathenow, so wie in der Umgangsverordnung des Landes Brandenburg vorgesehen, umgesetzt", stellte Ministeriumssprecherin Ulrike Grönefeld klar. Darüber seien die Eltern in einem Schreiben der stellvertretenden Schulleiterin am Freitag informiert worden.

"Das versandte Schreiben vom 12.08.2020 entspricht nicht den rechtlichen Bestimmungen und wird damit zurückgezogen", erklärte Grönefeld mit Blick auf den Vorstoß des Schulleiters. Zuerst hatte die "Märkische Allgemeine" (online) berichtet. Zu möglichen Konsequenzen für den Schulleiter wollte sich die Sprecherin nicht äußern.