Brände

Rauchwolke über Berlin: Papierlager geht in Flammen auf

Eine Rauchwolke steigt über dem Papierlager in der Köpenicker Straße auf.

Eine Rauchwolke steigt über dem Papierlager in der Köpenicker Straße auf.

Foto: dpa

Berlin. Ein Altpapierlager in Berlin-Kreuzberg ist am Freitagnachmittag in Brand geraten. Die von dort aufsteigende Rauchwolke sei gegen 17.00 Uhr über weiten Teilen der Stadt zu sehen gewesen, sagte ein Sprecher der Feuerwehr. Es sei niemand verletzt worden und keine Menschen in Gefahr gewesen. Zu der noch unbekannten Brandursache begann die Polizei bereits am Freitagabend zu ermitteln.

Neben dem Altpapier brannten auch andere Wertstoffe, die dort in gepressten Ballen gelagert werden. Dies erschwerte die Löscharbeiten den Angaben zufolge, gegen 18.00 Uhr hatten die Feuerwehrleute den Brand dann aber unter Kontrolle.

Laut Feuerwehr kam auch ein Radlader zum Einsatz, um die gelagerten Ballen auseinanderzuziehen. Die Brandbekämpfer waren zu Beginn mit insgesamt 80 Kräften im Einsatz, deren Zahl jedoch im Laufe der sogenannten Nachlöscharbeiten reduziert wurde. Diese Arbeiten sollten am Freitagabend noch einige Stunden dauern.