Tiere

Berlin hat Nachwuchs bei den Kleinen Pandas

Berlin. Kein Vergleich zum Rummel um die Panda-Babys Pit und Paule aus dem Zoo: Ganz im Stillen ist in Berlin Nachwuchs bei den Kleinen Pandas zur Welt gekommen. Es sei das erste Mal nach neun Jahren, teilte der Tierpark in Friedrichsfelde am Donnerstag mit. Bereits am 6. Juni hätten Pfleger entdeckt, dass die erst seit Februar in Berlin lebende Panda-Dame Shine ein Jungtier zur Welt gebracht hat. Voraussichtlich ab September werde es auf der Außenanlage zu sehen sein.

Mit den Großen Pandas wie Pit und Paule seien Kleine Pandas nicht direkt verwandt. Sie zählten zu den Katzenbären, hieß es. Gemeinsam sei die Vorliebe für Bambus. Wie die Umweltstiftung WWF in ihrem Online-Artenlexikon erklärt, bedeutet die chinesische Bezeichnung der Tiere auf Deutsch Feuerfuchs: ein Hinweis auf das vorwiegend glänzend rote Fell. In der Natur werden weniger als 10 000 Exemplare vermutet.