Schlager

Zwölftes Nummer-eins-Album: Amigos übertreffen Beatles

„Tausend Träume“ heißt die aktuelle CD der beiden Brüder aus Hessen. Das Duo feiert in diesem Jahr zudem 50-jähriges Bestehen

Karl-Heinz (l.) und Bruder Bernd Ulrich in ihrem Elternhaus in Hungen vor einer Wand mit goldenen Schallplatten.

Karl-Heinz (l.) und Bruder Bernd Ulrich in ihrem Elternhaus in Hungen vor einer Wand mit goldenen Schallplatten.

Foto: Frank Rumpenhorst / dpa

Das Jahr 2020 ist für die Amigos eines zum Feiern: Mit ihrem vor gut einer Woche erschienenen Album „Tausend Träume“ ist das Schlager-Duo erneut auf Platz eins der Deutschen Charts gelandet. Es ist das insgesamt zwölfte Nummer-eins-Album ihrer Karriere, womit die im mittelhessischen Hungen lebenden Brüder Bernd und Karl-Heinz Ulrich sogar die Beatles und die Toten Hosen übertreffen, wie GfK Entertainment am Freitag mitteilte. Die beiden Bands stehen bei jeweils elf Nummer-eins-Alben. Mit Madonna, BAP und Robbie Williams haben die Amigos nun gleichgezogen.

„Es macht uns unheimlich stolz, dass wir nun schon zum insgesamt 12. Mal die Charts anführen dürfen“, erklärten die Amigos in einer Mitteilung. „Und einen großen Anteil daran haben vor allem auch unsere Fans. Deshalb möchten wir allen ganz herzlichen Dank sagen für diese großartige Auszeichnung!“

Das Jahr 2020 ist für die Brüder zudem ein besonderes, weil die Amigos nun seit genau 50 Jahren bestehen. Zum Bühnenjubiläum bekam das Duo ein besonderes Geschenk: seine eigene Briefmarke, die in limitierter Auflage von 1000 Stück erschienen ist. Mit den Erlösen, kündigten die beiden Musiker damals an, wollen sie sich für das Wohl von Kindern engagieren. So soll die Stiftung des Comedian Bülent Ceylan unterstützt werden, die laut eigenen Angaben das Ziel hat, Kinder aller Altersstufen sowohl in medizinischen, als auch in sozialen Notlagen zu helfen.

Es ist nicht das erste Mal, dass sich die erfolgreichen Musiker für einen guten Zweck einsetzen. Seit Jahren sind sie Botschafter des Weißen Rings und haben für den Verein unter anderem ein Benefizkonzert organisiert.

Mehr als fünf Millionen Tonträger verkauft

Ihre eigene Erfolgsgeschichte begann im Jahr 1970, als Bernd, heute 69, und Karl-Heinz Ulrich, heute 71, die Amigos gründeten, zu denen zunächst noch zwei weitere Musiker gehörten. Die beiden Brüder, so heißt es auf der offiziellen Internetseite, hätten bereits seit ihrer Kindheit am liebsten Musik gemacht, Karl-Heinz lernte Gitarre und Keyboard spielen und Bernd Schlagzeug.

Als Amigos traten sie zunächst vor allem bei diversen Veranstaltungen auf, bis 1986 die erste Single-Schallplatte herauskam. Im Jahr 1989 – also fast 20 Jahre nach der Gründung – erschien dann das erste Album.

Bis zu ihrem Durchbruch sollten aber noch einige Jahre vergehen. Der „Wendepunkt“, so heißt es auf der Internetseite der Amigos, kam im Jahr 2006, als sie in der Fernsehsendung „Achims Hitparade“ den Sieg holten und zum „Musikantenkaiser“ gekürt wurden.

Ein Jahr später waren sie erstmals für den Musikpreis „Echo“ nominiert. Verliehen bekamen sie die Auszeichnung in der Kategorie „Volkstümliche Musik“ schließlich 2011.

Bis heute haben die Amigos mehr als 100 Gold- und Platin-Schallplatten bekommen sowie fünf Millionen Tonträger verkauft. Sie sind damit das erfolgreichste Schlagerduo Deutschlands – und wollen auch bald wieder live auftreten. Ab dem Spätsommer ist geplant, die wegen der Corona-Pandemie abgesagten Konzerte ihrer Jubiläumstour nachzuholen.