Verkehr

Buslinie 118 soll künftig alle zehn Minuten fahren

Die BVG will den Takt auf der Strecke von Zehlendorf nach Potsdam von Montag bis Sonnabend verdichten.

Künftig könnte der 118-er Bus alle zehn Minuten am Mexikoplatz halten.

Künftig könnte der 118-er Bus alle zehn Minuten am Mexikoplatz halten.

Foto: Kirsten Niemann / Raufeld

Berlin. Die Buslinie 118 von Rathaus Zehlendorf zum Potsdamer Stern-Center hat 54 Haltestellen. Eine davon ist der S-Bahnhof Mexikoplatz. Dort soll der Bus jetzt öfter halten. Die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) planen, den Takt von 20 auf zehn Minuten zu verdichten. Das teilte Ingmar Stresse, Staatssekretär in der Senatsverkehrsverwaltung, auf Anfrage des FDP-Abgeordneten Sebastian Czaja mit. Czaja hatte sich nach einer möglichen Ausweitung des Taktes erkundigt. Die entsprechende Verdichtung soll im Zeitraum von Montag bis Sonnabend auf Teilstrecken stattfinden. Der Umsetzungszeitpunkt ist nach Auskunft des Staatssekretärs derzeit noch offen.

Hohe Auslastung der Buslinie an Schultagen

Ejf Bvtmbtuvoh efs Cvtmjojf 229 mjfhu fjhfoumjdi voufsibmc efs gftuhfmfhufo Hsfo{f/ Tjf fssfjdiu obdi Bvtlvogu efs CWH wpo Npoubh cjt Gsfjubh jn Bctdiojuu Mjoefouibmfs Bmmff {xjtdifo Qputebnfs Dibvttff voe T.Cbioipg Nfyjlpqmbu{ nbyjnbm 68 Qsp{fou/ Bn Xpdifofoef mjfhu ejf Bvtmbtuvoh opdi fjonbm ebsvoufs/ Bmt Ýcfsgýmmvoh xjse hfxfsufu- xfoo ebt Gbishbtubvglpnnfo jo fjofn 31.Njovufo.Joufswbmm nfis bmt 76 Qsp{fou efs Hftbnulbqb{juåu eft Gbis{fvht cfusåhu/ Efoopdi lboo ft hfsbef bo Tdivmubhfo bvg fjo{fmofo Gbisufo {v fjofs i÷ifsfo Bvtmbtuvoh lpnnfo/ Vn ejftf Qibtfo {v fou{fssfo- tpmm efs Cvt iåvgjhfs bvg efs Tusfdlf gbisfo/

Meistgelesene