Verbände

Müller: Berlin verliert mit Baran einen engagierten Menschen

Michael Müller (SPD), Berlins Regierender Bürgermeister des Landes Berlin.

Michael Müller (SPD), Berlins Regierender Bürgermeister des Landes Berlin.

Foto: dpa

Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller (SPD) bedauert den Tod des Gründers der Berliner Kurdischen Gemeinde, Riza Baran. "Berlin verliert einen Menschen, der sich in herausragender Weise für seine Mitmenschen engagiert hat", sagte Müller laut Mitteilung vom Dienstag. Baran engagierte sich demnach in Berlin für die Verständigung zwischen den türkischen und kurdischen Gemeinden. Er starb am Sonntagabend im Alter von 78 Jahren. Baran war 1963 als Student nach Deutschland gekommen. Für die Grünen saß der Berufsschullehrer unter anderem im Abgeordnetenhaus. Im Oktober war er mit dem Verdienstorden des Landes Berlin ausgezeichnet worden.