Kolumne

Kasupke sagt ...

...wie es ist.

Inna Corona-Krise kann unsre Vawaltung uff eenmal janz schnell sein. Jewissamaßen üba Nacht werd’n neue oda breitere Radweje uff wichtijen Hauptstraßen jeschaffen. Die werd’n einfach mit jelba Farbe uffjepinselt, sonst muss ja allet imma langwierich und teua jebaut werden. Det Schönste is aba: Erst hieß et, die neuen Radweje sind nur „temporär“, damit die Radfahra während der Corona-Krise sicha an’nanda vorbeikomm‘. Jetz’ hat die jrüne Vakehrssenatorin Regine Jünther die Katze aus’m Sack jelassen: Nüscht mit vorübajehend – die Dinga sollen uff Daua bleiben. Politik im Handstreichvafahren par ordre du mufti. Det darf der Müllameesta ihr nich durchjeh’n lassen.