Abgeordnetenhaus

Linke-Fraktionschefin: Zu viel am Gesundheitssystem gespart

Carola Bluhm (Die Linke) spricht bei der 56. Plenarsitzung im Berliner Abgeordnetenhaus zur Corona-Krise.

Carola Bluhm (Die Linke) spricht bei der 56. Plenarsitzung im Berliner Abgeordnetenhaus zur Corona-Krise.

Foto: dpa

Berlin. Nach Überzeugung von Linke-Fraktionschefin Carola Bluhm muss sich im Gesundheitssystem einiges grundsätzlich ändern. Es habe unter der jahrelangen Ausrichtung auf wirtschaftliche Optimierung gelitten. "Auch wir in Berlin machen da keine Ausnahme", sagte Bluhm am Donnerstag bei der Plenarsitzung im Abgeordnetenhaus. Wichtige Reserven seien abgebaut worden, dadurch fehle es in den Krankenhäusern nun an Kapazitäten.

"Wir wissen schon jetzt, dass uns das nicht noch einmal passieren darf und werden das nicht vergessen", so die Fraktionsvorsitzende der Linken. Das gelte auch für das Thema Bezahlung im Gesundheitssystem. Wer künftig darüber debattiere, werde sich an die Coronakrise erinnern müssen.