Initiative „WirBerlin“

Plakatwettbewerb für saubere Berliner Gewässer

Ideen von Kindern für ein sauberes Berlin: Einsendeschluss für den Plakatwettbewerb der Initiative „WirBerlin“ bis zum 4. Mai verlängert.

Beate Ernst von der Initiative „wirBerlin (l.) mit Julia Ehnie, Leiterin der Klax Kinderkunstgalerie vor den Plakatideen des Wettbewerbs in 2019.

Beate Ernst von der Initiative „wirBerlin (l.) mit Julia Ehnie, Leiterin der Klax Kinderkunstgalerie vor den Plakatideen des Wettbewerbs in 2019.

Foto: Thomas Schubert

Der Plakatwettbewerb von „wirBerlin“ findet in diesem Jahr zum 6. Mal statt. Gemeinsam mit der Firma Wall, der BSR und der Berliner Morgenpost ruft die Initiative Kinder im Alter von 6 bis 12 Jahren auf, sich mit ihren Ideen für ein sauberes Berlin zu beteiligen. Das diesjährige Motto lautet: „Haltet unsere Gewässer sauber!“.

Botschaften der Kinder ernst nehmen

„Wir müssen mit der Zukunft der heranwachsenden Generationen verantwortungsbewusst umgehen und vor allem auch die Botschaften der Kinder hören und ernst nehmen“, appelliert die Initiatorin Beate Ernst. Was und wie sich die Kinder mit Havel, Spree und Panke oder dem Müggelsee auseinandersetzen, bleibt ihrer Phantasie überlassen.

Eingereicht werden können gemalte oder gezeichnete Bilder, Fotos und Collagen im Format A3. Dem oder den Gewinnern winken 500 Euro Preisgeld. Das Siegermotiv wird von einer Jury gekürt und nach der offiziellen Enthüllung in ganz Berlin plakatiert.

Einsendeschluss bis 4. Mai verlängert

Aufgrund der gegenwärtigen Situation ist der Einsendeschluss für den Plakatwettbewerb bis zum 4. Mai verlängert worden. „Sicherlich freuen sich einige Kinder und ihre Eltern gerade in diesen Zeiten, über die inhaltliche Auseinandersetzung und kreative Beschäftigung mit einem relevanten Umweltthema.“, sagt Anne Seebald von der Initiative „wirBerlin“. Weitere Informationen und Anmeldung zum Wettbewerb unter www.wir-berlin.org/plakatwettbewerb2020