Wetter

Wetterdienst warnt vor nächtlichen Sturmböen in Berlin

Der Deutsche Wetterdienst hat eine amtliche Warnung vor Sturmböen in Berlin und Brandenburg ausgegeben.

Der Deutsche Wetterdienst warnt vor Sturmböen in Berlin (Archivbild).

Der Deutsche Wetterdienst warnt vor Sturmböen in Berlin (Archivbild).

Foto: Kay Nietfeld / dpa

Berlin. Das Wetter in Berlin wird wieder stürmisch. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat eine amtliche Warnung vor Sturmböen in Berlin und Brandenburg ausgegeben. Die Warnung bezieht sich auf den Zeitraum zwischen 0 und 6 Uhr in der Nacht zu Freitag. "Es treten Sturmböen mit Geschwindigkeiten zwischen 60 und 75 km/h aus westlicher Richtung auf. In Schauernähe muss mit schweren Sturmböen bis 90 km/h gerechnet werden", heißt es in der Unwetterwarnung. Die Warnung gilt für ganz Deutschland.

In der Wettervorhersage des DWD heißt es weiter, in der ersten Nachthälfte komme es zunächst zu mäßigen Südwest- bis Westwind. Dazu sagen die Meteorologen verbreitet Regen voraus - und einen Temperaturrückgang auf 4 bis 2 Grad. Ab Mitternacht komme es dann zu den Sturmböen, die bis zum frühen Morgen andauern sollen.

Aktuelle Unwetterwarnungen des Deutschen Wetterdienstes (DWD) lesen Sie hier.

Am Freitag bleibe es trocken bei wechselnder Bewölkung bei Höchstwerten um die 9 Grad. Es komme zu Wind- und stürmischen Böen, ab dem Nachmittag schwäche sich der Wind ab.

Lesen Sie auch: Unwetter: Sturm Dennis treibt Geisterschiff an irische Küste