Wohnen

Guido Beermann zieht Bilanz zur Wohnraumförderung

Guido Beermann (CDU), Brandenburgs Infrastrukturminister.

Guido Beermann (CDU), Brandenburgs Infrastrukturminister.

Foto: dpa

Potsdam. Brandenburgs Infrastrukturminister Guido Beermann (CDU) stellt heute (10 Uhr) die Bilanz der Wohnraumförderung im Land vor. Seit vergangenem Jahr gibt es ein neues Wohnraumförderungsgesetz. Ziel ist der Bau von barrierefreiem Wohnraum zu sozialverträglichen Mieten.

Brandenburg fördert die Schaffung von mietpreis- und belegungsgebundenen Wohnungen mit 100 Millionen Euro jährlich. In weiter entfernten Landesteilen liegen manche Bestandsmieten bei fünf Euro. Im Speckgürtel rund um die Hauptstadt Potsdam ist bezahlbarer Wohnraum hingegen Mangelware.

Insgesamt gibt es im Land rund 1,3 Millionen Wohnungen, 49 Prozent davon in Ein- oder Zweifamilienhäusern.