Kriminalität

Polizei stoppt Autos nach mutmaßlichem illegalen Rennen

Ein Polizeifahrzeug fährt mit Blaulicht auf der Landstraße.

Ein Polizeifahrzeug fährt mit Blaulicht auf der Landstraße.

Foto: dpa

Berlin. Vier Männer in vier Autos sollen sich ein verbotenes Rennen in Berlin-Mitte und Tiergarten geliefert haben. Die Wagen fielen am Freitagabend mehrmals auf, wie ein Sprecher am Samstag mitteilte. Sie sollen demnach am Potsdamer Platz vorbei durch die Ebertstraße und die Straße des 17. Juni gerast sein. Dabei sollen die Männer mehrere rote Ampeln ignoriert und andere Verkehrsteilnehmer abgedrängt haben. Mehrere Polizeikräfte folgten den Autos in Richtung Großer Stern und stoppten sie an der Yitzhak-Rabin-Straße. Sie nahmen den Männern ihre Führerscheine ab und verboten die Weiterfahrt.