Zusätzliche Finanzmittel

Berlin erhält 260 Millionen vom Bund für Schienenverkehr

Berlin und Brandenburg erhalten rund eine halbe Milliarde für einen besseren Schienennahverkehr.

Berlin und Brandenburg erhalten rund eine halbe Milliarde für einen besseren Schienennahverkehr.

Foto: Patrick Pleul / dpa

Mit dem Geldsegen von der Bundesregierung soll Berlin den Nahverkehr auf der Schiene verbessern.

Berlin und Brandenburg erhalten vom Bund gemeinsam über eine halbe Milliarde Euro zusätzlich für den Schienenpersonennahverkehr. Das entsprechende Gesetz zur Aufstockung der Regionalisierungsmittel hat der Bundestag am Donnerstag verabschiedet. Insgesamt erhält Berlin bis 2031 rund 260 Mio. Euro zusätzlich. Brandenburg profitiert mit rund 255 Mio. Euro von der Erhöhung der Regionalisierungsmittel.

Die kräftige Erhöhung der Mittel für den Bahnverkehr waren einer der zentralen Beschlüsse des Klimapakets der Bundesregierung. „Damit können und sollen die Qualität und das Angebot des ÖPNV im Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg weiter verbessert werden“, sagte der Spandauer Bundestagsabgeordnete Swen Schulz (SPD).

Mehr zum Thema:

Regionalverkehr: Bund gibt Milliarden für Bahnen und Busse