Naturkundemuseum

T-Rex Tristan Otto geht - Freier Eintritt zum Abschied

Das beliebte Skelett eines Tyrannosaurus rex ist an diesem Wochenende zum vorerst letzten Mal in Berlin zu sehen.

Berlin. Tschüss, Tristan Otto: Das beliebte Skelett eines Tyrannosaurus rex ist an diesem Wochenende zum vorerst letzten Mal in Berlin zu sehen. Zum Abschied auf Zeit haben Besucher von Freitagabend (18.00 Uhr) bis Sonntag freien Eintritt, wie das Naturkundemuseum mitteilte.

Details zum Umzug der Dino-Rarität in die dänische Hauptstadt Kopenhagen gab das Museum am Freitag bekannt. Das zwölf Meter lange und vier Meter hohe, schwarze Skelett soll zu einem späteren Zeitpunkt nach Berlin zurückkehren.

Seine Aufgabe als „Botschafter für Natur“ habe das Skelett namens Tristan Otto hervorragend erfüllt, sagte Direktor Johannes Vogel am Freitag. In etwa 30 Kisten soll das vermutlich mehrere Millionen Euro teure Skelett nach Kopenhagen transportiert und im dortigen Naturkundemuseum aufgebaut werden. Nach Vogels Angaben könnte Tristan Otto in 12 bis 18 Monaten zurückkommen.

Tristan Otto lockte seit 2015 drei Millionen Besucher ins Naturkundemuseum

Seit der Ankunft des T.rex im Dezember 2015 zählte das Museum nach eigenen Angaben etwa drei Millionen Besucher. Parallel forschten Wissenschaftler an den mehr als 65 Millionen Jahre alten Überresten des Raubsauriers aus der Oberkreidezeit. Tristan Otto gilt mit 170 Original-Knochen als besonders gut erhalten. Die zwei privaten Eigentümer benannten das Skelett nach ihren Söhnen und stellten es dem Museum kostenlos zur Verfügung.

Der Abschied war schon länger angekündigt und soll vorübergehend sein: "Tristan Otto kommt zurück nach Berlin und wird Teil des neu geplanten Wissenschaftscampus, der in den nächsten zehn Jahren zusammen mit der Humboldt-Universität Berlin und anderen Partnern auf dem Campus Invalidenstraße 42/43 entsteht", hieß es.

Tristan Otto zählt laut Naturkundemuseum zu den am besten erhaltenen Exemplaren seiner Art weltweit. Das Skelett war 2010 in Montana, USA gefunden worden. Es ist mehr als 65 Millionen Jahre alt.

Lesen Sie auch: Wie Berlin mit Dino-Kopf Tristan im Ausland für sich wirbt

Die Veranstaltung "Beats & Bones: Ein letzter Drink bei Tristan Otto" im Museum für Naturkunde startet am Freitag um 18 Uhr mit Cocktails und elektronischer Musik und endet um 24 Uhr. Der Eintritt ist frei. Auch am Wochenende (25. und 26. Januar) ist der Eintritt anlässlich des Abschieds von Tristan frei. Öffnungszeiten: 10 bis 18 Uhr.