Brände

Auto in Siemensstadt ausgebrannt

Ein Einsatzwagen der Feuerwehr.

Ein Einsatzwagen der Feuerwehr.

Foto: dpa

Berlin. Ein Auto ist bei einem nächtlichen Feuer im Berliner Ortsteil Siemensstadt zerstört worden. Das Fahrzeug brannte am Sonntagabend kurz nach 22.00 Uhr in der Nonnendammallee, wie ein Feuerwehrsprecher am Montag sagte. Die Feuerwehr war mit 12 Einsatzkräften vor Ort und löschte die Flammen. Verletzt wurde niemand. Wie es zu dem Brand kam, war zunächst unklar.

In der Hauptstadt werden nachts immer wieder Fahrzeuge durch Brände beschädigt oder zerstört. Häufig handelt es sich dabei um Brandstiftung. Zuletzt standen mehrerer Autos in Schöneberg in Flammen.