Fußball

Viktoria Schwalm feiert Comeback bei Turbine Potsdam

Potsdam. Nach 125 Tagen Verletzungspause ist Viktoria Schwalm ins Team von Turbine Potsdam zurückgekehrt. Die 22 Jahre alte Offensivspielerin des Frauenfußball-Bundesligisten kam am Mittwoch beim 5:0 im Testspiel gegen Fortuna Hjörring erstmals unter Wettkampfbedingungen wieder über 45 Minuten zum Einsatz.

Schwalm hatte sich am 13. September 2019 im Auswärtsspiel beim 1. FC Köln einen Schlüsselbeinbruch zugezogen und musste sich einer Operation unterziehen.

Auch Abwehrchefin Johanna Elsig stand für den Bundesliga-Fünften im Test gegen den dänischen Champions-League-Teilnehmer wieder eine Halbzeit auf dem Rasen. Die Nationalspielerin fehlte den Potsdamerinnen zuletzt aufgrund von Problemen mit der Achillessehne. Somit entspannt sich die personelle Lage bei Turbine vor dem Rückrunden-Auftakt gegen Köln am 16. Februar etwas. Dass beide Spielerinnen schon am Wochenende beim Hallencup in der MBS-Arena am Luftschiffhafen am Ball sein werden, ist eher unwahrscheinlich. Bei den zurückliegenden Turnieren hatten die Potsdamerinnen immer wieder Verletzungen zu verzeichnen. Aus diesem Grund überlässt Trainer Matthias Rudolph seinen Spielerinnen die Entscheidung, ob sie in der Halle spielen wollen oder nicht.