Politik

Demokratie-Mobil rollt auch 2020 durch Brandenburg

Denny Marquardt (r) und Hans-Bahne Hansen stehen vor dem neuen "Demokratie-Mobil".

Denny Marquardt (r) und Hans-Bahne Hansen stehen vor dem neuen "Demokratie-Mobil".

Foto: dpa

Potsdam. Die Koordinierungsstelle "Tolerantes Brandenburg/Bündnis für Brandenburg" hat seit Mittwoch einen neuen schwarzen Kleintransporter mit bunten Namensaufdruck im Fuhrpark. Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) nahm das Fahrzeug am Vormittag entgegen. "Das Demokratie-Mobil ist weithin sichtbar. Wo es aufkreuzt, sehen die Menschen: Unsere Streiterinnen und Streiter für Demokratie, Vielfalt und Toleranz sind vor Ort, suchen das Gespräch mit uns und beraten Initiativen, Vereine, Bündnisse und Kommunen", sagte Woidke in einer Pressemitteilung. Seit 2009 rollt jährlich ein neues Demokratie-Mobil durch Brandenburg. Bisher wurden nach Angaben der Staatskanzlei etwa 130 000 Kilometer auf dem Weg zu verschiedenen Veranstaltungen zurückgelegt.