Agrar

Grüne Woche beginnt mit Rekordbeteiligung 

Kisten mit Gemüse und Obst werden ausgestellt.

Kisten mit Gemüse und Obst werden ausgestellt.

Foto: dpa

Berlin. Die Agrarmesse Grüne Woche in Berlin beginnt an diesem Freitag mit einer Rekordbeteiligung. Erwartet werden mehr als 1800 Aussteller aus Landwirtschaft, Ernährung und Gartenbau, wie die Veranstalter am Mittwoch mitteilten. Trendthemen seien Nachhaltigkeit, Ressourcenschonung und umweltfreundliche Produktionsverfahren.

"Nie zuvor stand die Grüne Woche so stark im Zeichen der Klimadebatte", sagte Messechef Christian Göke. Die Bauern beschäftigen auf der Messe aber auch Fragen der künftigen EU-Förderpolitik und die Sorge, dass die für Menschen ungefährliche Afrikanische Schweinepest auch in Deutschland auftreten könnte.

Bis zum 26. Januar werden rund 400 000 Besucher in den Messehallen am Berliner Funkturm erwartet. Die Aussteller kommen aus 72 Ländern, Partnerland ist in diesem Jahr Kroatien.