Brände

Kellerbrand in Berlin-Mitte

Zwei Feuerwehrmänner blicken auf eine Einsatzstelle.

Zwei Feuerwehrmänner blicken auf eine Einsatzstelle.

Foto: dpa

Berlin. In einem Keller eines Mehrfamilienhauses in Berlin-Mitte ist in der Nacht zu Mittwoch ein Feuer ausgebrochen. Wie ein Sprecher der Feuerwehr sagte, brannte kurz nach 1.00 Uhr der Elektroverteiler des Hauses. Die alarmierten Rettungskräfte hatten den Brand in der Tucholskystraße schnell unter Kontrolle. Verletzt wurde niemand. Wie der Verteiler Feuer fangen konnte, war noch unklar. Zunächst berichtete die "B.Z.".