Brände

Nach Wohnungsbrand in Steglitz: Haus noch nicht bewohnbar

Einsatzkräfte der Feuerwehr löschen den Brand eines Dachstuhls.

Einsatzkräfte der Feuerwehr löschen den Brand eines Dachstuhls.

Foto: dpa

Berlin. Nach dem großen Wohnungsbrand in einem Altbau in Berlin-Steglitz ist noch unklar, ob die Bewohner schon am Montag wieder in ihre Wohnungen zurückkehren können. Die Kriminalpolizei hat den Altbau zur Sicherung und Ermittlungen zur Brandursache abgesperrt, wie die Polizei am Montagmorgen mitteilte. Das Feuer war am Sonntagmorgen im vierten Obergeschoss eines Altbauhauses am Hindenburgdamm ausgebrochen. Erst gegen 20.30 Uhr waren die Nachlöscharbeiten der Feuerwehr beendet.

Nach Angaben der Feuerwehr mussten alle Bewohner das Wohnhaus verlassen, auch über Nacht. Gas und Strom seien aus Sicherheitsgründen abgestellt worden. Ein Bewohner kam mit Brandverletzungen in ein Krankenhaus, drei weitere Menschen wurden leicht verletzt.