Fußball

Klinsmanns Lob für Matchwinner Darida: "Absoluter Geber"

Torschütze Vladimir Darida von Hertha jubelt nach seinem Treffer zum 1:0.

Torschütze Vladimir Darida von Hertha jubelt nach seinem Treffer zum 1:0.

Foto: dpa

Berlin. Vladimir Darida verdiente sich ein Sonderlob seines Trainers. Für Jürgen Klinsmann war es fast schon logisch, dass der unermüdlich rackernde Mittelfeldspieler ihm mit dem Tor zum 1:0 gegen den SC Freiburg seinen ersten Sieg als Coach von Hertha BSC bescherte. "Wir haben uns sehr, sehr schwer getan in der ersten Halbzeit und dann hat sich gottseidank der Vladi ein Herz genommen und ein wunderschönes Tor erzielt", sagte Klinsmann über den 29 Jahre alten Tschechen. "Das ist bezeichnend, dass das Tor durch einen Kerl kommt, der sich aufopfert für die Mannschaft. Er ist ein absoluter Geber, er will nur eines, dass wir uns nach oben ziehen."

Mit einem feinen Schuss aus mehr als 20 Metern löste Darida am Samstag die Offensivblockade der Berliner - und beendete die lange Sieglosserie nach zuvor sieben Partien ohne Ligaerfolg. Der frühere Freiburger hätte sich kaum einen besseren Zeitpunkt als sein 100. Bundesligaspiel im Trikot des Hauptstadtclubs wünschen können. "Ich hatte schon vor dem Spiel ein gutes Gefühl", sagte Darida. "Ich muss mehr solche Weitschüsse probieren."

Für ihn war es bereits das dritte Saisontor. In den vorigen beiden Spielzeiten hatte Darida gar nicht getroffen und sich im vergangenen Jahr zudem immer wieder mit Verletzungen und Rückschlägen geplagt. Nun soll sein Tor für das gesamte Team der erhoffte Befreiungsschlag sein. "Ich hoffe, das gibt uns Selbstbewusstsein für die nächsten Spiele", sagte er. "Ich hoffe, wir zeigen dann mehr fußballerische Qualität, weil es nicht so einfach ist, in dieser Situation locker zu spielen."