Wetterdienst

Wetter in Berlin - Schneeregen und Glätte möglich

In Berlin wird es ungemütlich. In den kommenden Tagen kann es Schneeregen und Glätte geben. Warnung vor Frost.

Menschen kämpfen sich mit Regenschirm durch die Stadt.

Menschen kämpfen sich mit Regenschirm durch die Stadt.

Foto: Reto Klar

Berlin. Nach zwei sonnigen Tagen wird es in Berlin und Brandenburg wieder ungemütlich. Der Deutsche Wetterdienst rechnet mit Regen, Schneeregen, leichtem Schneefall und streckenweise Glättegefahr bei sinkenden Temperaturen. Bereits in der Nacht zu Mittwoch soll es leichten Frost mit örtlicher Reifglätte geben. Auch am Mittwoch sei Glätte durch Schnee oder Glatteis nicht ausgeschlossen. Es gilt eine amtliche Warnung vor Frost.

So wird das Wetter in Berlin in den kommenden Tagen

  • Für die Nacht zu Mittwoch kündigen die Wetterexperten des Deutschen Wetterdiensts (DWD) leichten Frost in Bodennähe an. Es sei gering bewölkt und niederschlagsfrei. Am Morgen kann es in der Prignitz etwas Regen geben, dabei sei mit geringer Wahrscheinlichkeit dort Glätte durch Schneeregen oder Glatteis durch gefrierenden Regen möglich. Verbreitet sänken die Temperaturen auf Werte bis -2 Grad, bodennah bis -5 Grad. Örtlich gebe es Reifglätte.
  • Am Mittwoch bleibt es vom Oderbruch in die Lausitz heiter und trocken. Sonst stark bewölkt und etwas Regen, am Nachmittag und Abend auch Schneeregen möglich. Die Temperatur steigt auf maximal 5 Grad. In der Nacht zum Donnerstag kann es Regen, Schneeregen oder auch leichten Schneefall geben. Streckenweise Glättegefahr.

  • Der Donnerstag bleibt wolkig bis stark bewölkt mit etwas Regen, anfangs auch Schneeregen. Am Nachmittag gebe es gebietsweise Aufheiterungen. Höchsttemperatur 3 bis 6 Grad, nachts Tiefstwerte zwischen 0 und -2 Grad.