Unfälle

Verletzte durch Überholmanöver: Darunter einjähriges Kind

Ein Krankenwagen fährt mit Blaulicht bei einem Einsatz über die Straße.

Ein Krankenwagen fährt mit Blaulicht bei einem Einsatz über die Straße.

Foto: dpa

Uebigau-Wahrenbrück. Bei einem Überholmanöver ist ein Autofahrer am Dienstag bei Wahrenbrück (Elbe-Elster) mit einem entgegenkommenden Fahrzeug zusammengeprallt. Dabei wurden fünf Menschen verletzt, darunter ein einjähriges Kind. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei wollte der Fahrer noch in einer Rechtskurve einen Lkw überholen. Beim Einscheren kam das Auto von der Fahrspur ab und kollidierte mit einem entgegenkommenden Wagen. Die Fahrer der jeweiligen Autos im Alter von 36 und 47 Jahren wurden in ihren Fahrzeugen eingeklemmt und mussten befreit werden. Ein Auto begann zu brennen, wie die Polizei weiter mitteilte.

Zwei weitere Fahrzeuginsassen im Alter von 29 und 18 Jahren sowie ein einjähriges Kind an Bord wurden ebenfalls schwer verletzt. Die Verletzten wurden in umliegende Krankenhäuser gebracht. Auch zwei Rettungshubschrauber kamen zum Einsatz.