Kriminalität

Streit in Schnellrestaurant: Mann greift zu Küchenmesser

Ein Polizeiwagen fährt mit Blaulicht durch die Innenstadt.

Ein Polizeiwagen fährt mit Blaulicht durch die Innenstadt.

Foto: dpa

Zossen. Bei einem Streit in einem Schnellrestaurant in Zossen (Landkreis Teltow-Fläming) ist ein Mann durch ein Küchenmesser verletzt worden. Der 32-Jährige hatte seinen 46-jährigen Bekannten am Dienstag in dem Restaurant aufgesucht, wo die beiden in Streit gerieten, wie die Polizeidirektion West am Mittwoch mitteilte. Der 46-Jährige habe ein Küchenmesser gegriffen, der 32-Jährige zur Entwaffnung in das Messer gelangt und sich eine Schnittwunde zugezogen. Anschließend besprühte der jüngere den älteren nach Polizeiangaben mit Pfefferspray.

Beide Männer wurden verletzt. Der 32-Jährige musste die Schnittwunde demnach in einem Krankenhaus medizinisch behandeln lassen. Die Polizei ermittelt gegen beide wegen gefährlicher Körperverletzung.