Landtag

Kenia-Koalition will kleine Schulen in Brandenburg erhalten

Erik Stohn, Fraktionschef der SPD Brandenburg.

Erik Stohn, Fraktionschef der SPD Brandenburg.

Foto: dpa

Potsdam. Die rot-schwarz-grüne Koalition in Brandenburg plant, kleinere Schulen vor allem auf dem Land vor der Schließung zu bewahren. Das Ziel sei, landesweit weiterhin gute Bildungsangebote in Wohnortnähe anzubieten, heißt es in einem Antrag der Fraktionen von SPD, CDU und Grünen für die Landtagssitzung in der kommenden Woche. Die Schließung von Schulstandorten solle ausgesetzt bleiben, bis es geeignete Lösungen zur Sicherung des Fortbestands betroffener Schulen gebe.

SPD-Fraktionschef Erik Stohn sagte am Dienstag: "Es geht insbesondere darum, kleine Schulen zu erhalten." Das Motto sei "kurze Wege für kurze Beine". Damit will das Bündnis das Ziel aus dem Koalitionsvertrag umsetzen, die Schulstandorte zu sichern.