Freizeit

Große Badehaube: Schwimmbad-Traglufthalle eröffnet

Berlin. Viel heiße Luft: Am Mittwoch eröffnet Berlins erste Schwimmbad-Traglufthalle im Stadtteil Wedding. Zum Anbaden kommen Kinder aus Grundschulen des Bezirks Mitte, kündigten die Berliner Bäder an. Die neue Halle wölbt sich wie eine Kuppel über die 50-Meter-Becken des Freibads an der Seestraße und schafft so rund 2000 Quadratmeter zusätzliche Wasserfläche im Winter. Die Luft, die in die mobile Halle geblasen wird, erwärmt gleichzeitig den Innenraum.

Grund für den rund 2,2 Millionen Euro teuren Betrieb der Traglufthalle ist die Schließung des Paracelsus-Bads in Reinickendorf und des Stadtbads Tiergarten für eine Sanierung. Die Halle soll nach Angaben der Berliner Bäder in den kommenden drei Jahren jeweils zum Ende der Freibadsaison auf- und zu Beginn der Saison wieder abgebaut werden. Das angrenzende Hallenbad an der Seestraße bleibt zum Baden geöffnet. Zusammen mit Schul- und Vereinsschwimmen wäre es dort nach Kalkulationen der Bäder Betriebe aber zu voll geworden.