Fußball

Serie gerissen: Turbine unterliegt in Hoffenheim mit 1:5

Ein Fußball-Spiel.

Ein Fußball-Spiel.

Foto: dpa

Sinsheim. Turbine Potsdam hat in der Frauenfußball-Bundesliga nach drei Siegen in Folge eine empfindliche Niederlage hinnehmen müssen. Die Brandenburgerinnen unterlagen am Sonntag zum Abschluss der Hinrunde beim Überraschungsteam TSG Hoffenheim deutlich mit 1:5 (1:2). In der Tabelle rutschte der Ex-Meister damit auf Rang sieben (15 Punkte) ab. Die Partie startete turbulent. Turbines Torjägerin Lara Prasnikar erzielte in der 12. Minute das 1:0 für die Gäste. Doch die Hoffenheimer Antwort ließ nicht lange auf sich warten. Nachdem ein Potsdamer Konter abgefangen wurde, traf Nicole Billa zum Ausgleich (16.). In der Folge erkämpfte der Tabellenzweite mehr Spielanteile und Chancen. Eine davor nutzte erneut die österreichische Nationalspielerin Billa zur 2:1-Pausenführung für die TSG (34.). Nach dem Seitenwechsel hatten die Potsdamerinnen nichts mehr entgegenzusetzen. Nochmals Billa (59.) sowie zwei Tore von Isabella Hartig (72., 76.) sorgten für die schon sechste Saisonniederlage von Turbine. Bis zum Jahreswechsel stehen für die Potsdamerinnen noch zwei Spiele an. Am Sonnabend gastiert der 1. FFC Frankfurt (13 Uhr, Magentasport) in Potsdam, ehe Turbine am 15. Dezember bei FF USV Jena antritt.