Tischtennis

Eastside überzeugt und siegt: Drei Siege an drei Tagen

Was für ein Wochenende! Das Jahr 2019 schließt Eastside Berlin mit einem Sieg-Triple ab. In der Bundesliga an der Spitze, in der Champions League im Viertelfinale - und im Januar kann der erste Saison-Titel klargemacht werden.

Georgina Pota von TTC Berlin in Aktion.

Georgina Pota von TTC Berlin in Aktion.

Foto: dpa

Berlin. Mit drei Siegen innerhalb von 45 Stunden haben die Tischtennis-Frauen des TTC Eastside einen erfolgreichen Wochenend-Auftritt hingelegt. Am Sonntag setzte sich der Meister aus Berlin in einem weiteren Bundesliga-Gipfeltreffen gegen Pokalsieger DJK Kolbermoor mit 6:2 durch. Damit führen die Hauptstädterinnen die Tabelle mit 16:0 Punkten deutlich vor TuS Bad Driburg (12:2) und Kolbermoor (8:4) an. Am Vortag hatte Eastside mit einem 6:2-Sieg gegen die zuvor noch verlustpunktfreien Gäste aus Driburg überzeugt.

Gegen Kolbermoor stellten durch ihre Erfolge schon die Doppel Pota/Ekholm und Shan/Mittelham die Weichen zum Sieg. Nach der ersten gespielten Einzelrunde stand es 4:2. Die spielentscheidenden Punkte buchten schließlich Fu Yu mit 3:2 Sätzen gegen Jia Liu sowie Xiaona Shan mit einem 3:2 gegen Kristin Lang. Damit ist das Spieljahr für Eastside beendet. Am 5. Januar 2020 geht es beim Pokal-Final-Four in Pforzheim um den erste Titel 2020.

In die Champions Leauge sind die Berlinerinnen mit einem 3:0 gegen Lyssois Lille Métropole (Frankreich) als ungeschlagener Gruppensieger ins Viertelfinale eingezogen.