Fußball

Brisanz bei Klinsmann-Comeback: Hertha will BVB schocken

Jürgen Klinsmann, der neue Trainer von Hertha BSC, spricht auf der Pressekonferenz.

Jürgen Klinsmann, der neue Trainer von Hertha BSC, spricht auf der Pressekonferenz.

Foto: dpa

Berlin. Jürgen Klinsmann will bei seinem Bundesliga-Trainercomeback gleich Champions-League-Teilnehmer Borussia Dortmund schocken. "Das Allerwichtigste hat die Mannschaft aufgenommen: Wir brauchen Punkte - egal wie", sagte der ehemalige Welt- und Europameister vor der Heimpartie des Berliner Fußball-Erstligisten heute(15.30 Uhr/Sky) gegen den BVB. Borussen-Trainer Lucien Favre steht unter Erfolgsdruck.

Der 55 Jahre alte Klinsmann hatte den Cheftrainerposten bei Hertha erst am Mittwoch vom glücklosen Ante Covic übernommen. Als aktueller Tabellen-15. steht der Hauptstadtclub nur knapp über der Abstiegszone. "Wie die Jungs im Training ran sind, hat Laune gemacht", schilderte Klinsmann seine ersten Eindrücke vom Team. "Aber Spiel ist Spiel, da werden die Karten auf den Tisch gelegt."