Tischtennis

TTC Eastside beendet CL-Gruppenphase mit viertem Sieg

Berlin. Die Tischtennis-Frauen des TTC Berlin Eastside haben die Gruppenphase der Champions League mit dem vierten Sieg im vierten Spiel beendet. Gegen die Französinnen von Lyssois Lille Métropole gewannen die Berlinerinnen am Freitagabend in der Frauensportsporthalle des Freizeitforums Marzahn mit 3:0. Bereits vor der Partie stand Eastside als Erster der Gruppe A und damit Viertelfinalist fest. Zuvor hatte TTC 3:0 gegen Spaniens Vertreter Girbau Vic TT, 3:1 in Lille und 3:0 in Vic gewonnen.

Trotz des klaren Sieges mussten sich Xiaona Shan, Bernadette Szöcs und Matilda Ekholm in zum Teil engen Sätzen bemühen, ohne Verlustpunkt zu bleiben und nach zwei Stunden effektiver Spielzeit zum 3:0-Endergebnis zu kommen.

Für Eastside war die Partie in der Champions League nur der sportliche Pflichtauftakt für ein Wochenende mit zwei wichtigen Begegnungen in der nationalen Meisterschaft. Am Samstag (16.00 Uhr) muss der Titelverteidiger und Liga-Spitzenreiter (12:0 Punkte) in einem vorgezogenen Bundesliga-Match beim mit 12:0 Zählern ebenfalls noch verlustpunktfreien TuS Bad Driburg antreten. Tags darauf (13.00 Uhr) empfängt TTC in der heimischen Saefkow-Sporthalle in Lichtenberg den starken Dauerrivalen der jüngeren Vergangenheit und Vizemeister der Vorsaison, DJK Kolbermoor (8:2 Punkte).