Fußball

Hertha BSC: Kleine Besetzung beim Kieztraining in Neukölln

Herthas Trainer Ante Covic sitzt vor Spielbeginn auf der Bank.

Herthas Trainer Ante Covic sitzt vor Spielbeginn auf der Bank.

Foto: dpa

Berlin. Fußball-Bundesligist Hertha BSC hat mit lediglich 14 Profis das Kieztraining beim Kreisligisten BSV Hürtürkel bestreiten können. Der nach drei Niederlagen in Folge angezählte Trainer Ante Covic konnte der gut einstündigen Trainingseinheit vor rund 250 Zuschauern trotzdem etwas Positives abgewinnen. "Es ist schön zu sehen, dass Hertha trotz der ernsten Lage aufmunternde Worte erhält", sagte der 44-Jährige am Dienstag nach dem Training im Stadion Hertzbergplatz.

Mit dem Tschechen Vladimir Darida sowie den slowakischen Nationalspielern Ondrej Duda und Peter Pekarik und Rune Jarstein (Norwegen), Dedryck Boyata (Belgien) und selbst Niklas Stark trotz Nasenbeinbruchs sind sechs Profis zu ihren Auswahlteams berufen worden. Javairo Dilrosun und Daishawn Redan bestreiten das Qualifikationsspiel der niederländischen U21 auf Gibraltar. Die Nachwuchskräfte Julian Albrecht und Lazar Samardzic sind für die deutsche U19 im Einsatz.

Mathew Leckie ist dagegen nicht zur Nationalmannschaft Australiens abgereist. Der Mittelfeldspieler wurde am Montag Vater eines Jungen. Kapitän Vedad Ibisevic schrieb am Hertzbergplatz Autogramme und verzichte aufgrund von Problemen am Sprunggelenk auf das Training. "Er wird auch noch zwei oder drei Tage pausieren", sagte Covic.

Der Coach wird die Länderspielpause nutzen, um intensive Gespräche zu führen und zu "sehen, wo es den ein oder anderen drückt." Damit sollen die Köpfe frei werden, um die schweren Spiele im Dezember anzugehen.