Zoo Berlin

Berliner Panda-Zwillinge beschnuppern sich zum ersten Mal

Die zwei Monate alten Bärchen gehen zum ersten Mal auf Kuschelkurs, während Mama Meng Meng in Ruhe ihre Bambus-Mahlzeit verputzt.

Zoo Berlin: Panda-Zwillinge beschnuppern sich

Zwei Monate sind die Baby-Pandas nun alt und bringen rund drei Kilogramm auf die Waage. Sie beschnuppern sich und starten erste Krabbelversuche.

Beschreibung anzeigen

Berlin. Zwei schwarz-weiße Fellknäuel ziehen sich mit Hilfe ihrer kleinen Krallen vorwärts, robben langsam aufeinander zu. Die am 31. August im Berliner Zoo geborenen Panda-Zwillinge sind nun erstmals im Kennenlern-Modus, wie auf neuen Fotos und in einem Video des Berliner Zoos zu sehen ist.

Die mittlerweile drei Kilogramm schweren Bärchen beschnupperten sich aber noch etwas zaghaft. Mama Meng Meng verputzte in der Zwischenzeit ihre Mahlzeit aus Bambusstangen und Äpfeln. Außenstehende können die schnuckligen Mini-Pandas wohl kaum auseinander halten. Dafür braucht es den geübten Blick des Tierpflegers. „Ein paar kleine weiße Fellbüschel am den Hinterbeinen des Erstgeborenen machen den Unterschied“, verrät Revierleiter Norbert Zahmel.

Pandas im Berliner Zoo: Erster gemeinsamer Mutter-Kind-Ausflug soll Anfang 2020

Nach ein paar Minuten war die erste Kennenlernzeit schon wieder vorbei. Für den zweitgeborenen Panda ging es zurück zu Mutti. Dort verkroch sich der Kleine in Meng Mengs weichen Pelz.

Bis die Mini-Pandas richtig mobil werden und durchs Gehege tollen, wird es noch ein paar Wochen dauern. Der erste gemeinsame Mutter-Kind-Ausflug soll Anfang 2020 stattfinden.