Neue Veranstaltungsreihe

Neue Diskussionsreihe „Über den Dächern Berlins“ startet

Zum Auftakt der Veranstaltungsreihe von Wall AG, DEHOGA, Messe Berlin und Berliner Morgenpost möchten wir mit Ihnen über Verkehr diskutieren.

Traumhafter Blick: Die Hauptstadt von oben.

Traumhafter Blick: Die Hauptstadt von oben.

Foto: Paul Zinken / dpa

Berlin wächst, und auch unsere Straßen werden voller. Die Hauptstadt muss auf den Klimawandel reagieren. Die Verkehrswende steht an, Forderungen nach einer autofreien Innenstadt werden immer lauter – hier und da wird das auch schon versuchsweise umgesetzt. Aber wie sind ein nachhaltiges Verkehrskonzept und ein effizienter Wirtschaftsverkehr vereinbar? Wie kann Stillstand verhindert werden? Wie kommen Waren, aber auch Berliner, trotz Platzknappheit künftig sicher, schnell und zuverlässig von A nach B?

Darüber möchten die Wall GmbH, die Messe Berlin, der Deutsche Hotel- und Gaststättenverband (DEHOGA) Berlin und die Berliner Morgenpost sprechen – beim Auftakt der Veranstaltungsreihe „Über den Dächern Berlins“. Am Montag, 28. Oktober, steht dabei unter dem Motto „Lastenfahrrad oder Lkw: Was bewegt Berlin?“ der Verkehr im Fokus.

Chefredakteurin diskutiert mit Chef der Zeitfracht-Gruppe

Christine Richter, Chefredakteurin der Berliner Morgenpost, diskutiert mit dem Geschäftsführer der Zeitfracht-Gruppe, Wolfram Simon-Schröter. Das Berliner Familienunternehmen mit mehr als 3000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist seit mehr als 90 Jahren in der Logistik tätig. Vom Fuhrunternehmen mit Pferden und Kutschen über die Spedition Schröter ist Zeitfracht mittlerweile zum international tätigen Logistikkonzern gewachsen und bewegt längst nicht mehr nur Dinge auf den Straßen der Hauptstadt.

Mit der Übernahme der WDL Aviation und der früheren Air-Berlin-Tochter „Luftfahrtgesellschaft Walter“ wuchs das Geschäft auch in den Himmel und bald darüber hinaus. Denn jüngst folgte noch der Kauf des Raumfahrt-Start-ups PTS. Als nächstes gilt es, Güter für eine europäische Mondmission ins All zu fliegen.

„Über den Dächern Berlins“ viermal im Jahr

Die Veranstaltungsreihe „Über den Dächern Berlins“ soll vier Mal im Jahr stattfinden. Dazu möchten wir regelmäßig Entscheider aus Wirtschaft und Wissenschaft, Politik und Kultur sowie der Berliner Gesellschaft zusammenbringen, um aus der Panoramaperspektive einen Blick auf das zu werfen, was unsere Stadt bewegt – sei es die Herausforderung durch die Digitalisierung, die wachsende Start-up-Szene oder der angespannte Immobilienmarkt. Wir laden Sie ein, bei bester Aussicht auf unsere Stadt mit zu diskutieren und Kontakte zu knüpfen.

Los geht es mit dem Thema Verkehr – und zwar am Montag, 28. Oktober, um 19 Uhr (Einlass ab 18.30 Uhr) im „260 Grad“, Mercedes Platz 1, 10243 Berlin.

Wir verlosen fünf mal zwei Freikarten unter morgenpost.de/weitblick oder unter 01379 03 01 04 (Kennwort: Weitblick, 0,50/Anruf aus dem dt. Festnetz, Mobilfunk abweichend). Teilnahmebedingungen und Datenschutzhinweise unter morgenpost.de/weitblick.