Regierung

Rot-Schwarz-Grün: Kita-Beiträge für weitere Jahre streichen

Kinderschuhe stehen in der Garderobe in einer Kita.

Kinderschuhe stehen in der Garderobe in einer Kita.

Foto: dpa

Potsdam. SPD, CDU und Grüne in Brandenburg wollen die Kita-Beiträge stufenweise abschaffen - das Ganze steht aber noch unter dem Vorbehalt der Finanzierung. "Wir wollen, dass die Kindergartenzeit in Brandenburg beitragsfrei wird", sagte Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) am Mittwoch in Potsdam nach den Koalitionsverhandlungen zur Bildungspolitik. Am Ende müsse darüber noch abschließend diskutiert werden. Bisher fallen für das Vorschuljahr keine Beiträge an, geplant ist, dass 2022 auch das vorletzte Kita-Jahr und 2024 ein weiteres Jahr beitragsfrei werden. Die Betreuung der Kinder in Kitas soll intensiver werden: Bei den Drei- bis Sechsjährigen soll ein Erzieher zehn statt elf Kinder betreuen, bei bis Dreijährigen vier statt fünf Kinder.