Internet-Hit

Berliner Feuerwehr jetzt auch im Tetris-Fieber

Unter dem Hashtag #tetrischallenge haben schon Zehntausende Einsatzkräfte mitgemacht. Jetzt spielt auch die Berliner Feuerwehr Tetris.

Berlin. Das Internet ist im Tetris-Fieber. Unter dem Hashtag #tetrischallenge finden sich auf der Social-Media-Plattform Instagram schon weit mehr als 12.000 Beiträge. Und auch beim Kurznachrichtendienst Twitter gibt es Tausende Postings.

Dabei geht es nicht um den Computerspiel-Klassiker, sondern Polizisten, Feuerwehrleute, aber auch andere Einsatzkräfte wie Soldaten oder Sanitäter arrangieren sich samt Ausrüstung in Aufsicht auf dem Boden.

Dabei passt ein Teil - oder Mensch - ganz genau in das andere, ganz so wie bei dem interaktiven Puzzle-Spiel. Es entsteht der Eindruck, als ob man es mit einer Art "Bastel-Set" zu tun hat. Sogar Hunde und Katzen machen inzwischen bei dem internationalen Internet-Hype mit.

Jetzt ist auch die Berliner Feuerwehr eingestiegen und präsentiert Rettungskräfte samt Equipement auf Twitter im Tetris-Look. Die sechs Feuerwehrleute wirken dabei wie kleine Playmobil-Spielfiguren, die dort mit ihrer Einsatzwagen-Ausrüstung fein säuberlich aufgereiht da liegen.

Und so sieht das "Making of" zur Tetris-Challenge aus:

Die ursprüngliche Idee hatte die Polizei in Zürich: "Wenn Sie schon immer einmal wissen wollten, was sich alles in einem Patrouillenwagen der Verkehrspolizei befindet - voilà. Wir wünschen Ihnen einen #SchönenSonntag", schrieb die Kantonspolizei auf Twitter – und lösten damit einen weltweiten Internet-Hit aus.

Und so schön ist die #tetrischallenge im Netz!