Max-Schmeling-Halle

Alice Cooper live in Berlin 2019 – Was Fans wissen müssen

Alice Cooper kommt am 13. September für ein Konzert nach Berlin. Alle Infos zum Konzert, Tickets & Termin.

Alice Cooper spielt in der Max-Schmeling-Halle

Alice Cooper spielt in der Max-Schmeling-Halle

Foto: Hendrik Schmidt / dpa

Alice Cooper feiert ein rundes Jubiläum: 1969 erschien das Debüt seiner gleichnamigen Band. Für Cooper, der zuletzt als Teil der Superstar-Truppe „TheHollywood Vampires“ hierzulande unterwegs war, ein guter Grund, unter eigenem Namen mit seinen Berliner Fans zu feiern. Im Rahmen seiner "Ol’ Black Eyes is Back"-Tour tritt Cooper am 13. September in der Hauptstadt auf. Im Gepäck hat der "Master of Madness" eine Auswahl seiner größten Hits wie "School's Out" und "Poison". Als Vorband tritt die US-Southern-Rock-Band "Black Stone Cherry" auf.

Wo wird Alice Cooper auftreten?

Das Konzert finden in der Max-Schmeling-Halle (Am Falkplatz 1, 10437 Berlin) statt.

Gibt es noch Karten?

Ja, für das Konzert von Alice Cooper sind noch Karten erhältlich – allerdings nicht mehr in allen Kategorien. Wer also noch Tickets ergattern möchte, sollte sich beeilen. Die Tickets sind auf der Internetseite der Veranstalter im Vorverkauf erhältlich.

Wann geht es los?

Der Einlass startet am Freitag (13. September) um 18.30 Uhr. Die Show beginnt gegen 20 Uhr.

Setlist - Welche Songs wird Alice Cooper spielen?

Natürlich kann die Setlist beim Konzert in der Max-Schmeling-Halle davon abweichen, aber diese Songs spielte Alice Cooper bei seinem Konzert am 31. August im schweizerischen Aarburg:

  1. Feed My Frankenstein
  2. No More Mr. Nice Guy
  3. Bed of Nails
  4. Raped and Freezin'
  5. Fallen in Love
  6. Muscle of Love
  7. I'm Eighteen
  8. Billion Dollar Babies
  9. Poison
  10. Guitar Solo
  11. Roses on White Lace
  12. My Stars
  13. Devil's Food
  14. Black Widow Jam
  15. Steven
  16. Dead Babies
  17. I Love the Dead
  18. Escape
  19. Teenage Frankenstein

Zugabe:

  1. Under My Wheels
  2. School's Out

Wie komme ich hin?

Die Max-Schmeling-Halle liegt in Prenzlauer Berg im Bezirk Pankow in unmittelbarer Nähe zum Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark und dem Mauerpark. Der Haupteingang befindet sich in der Verlängerung der Gaudystraße vor dem Falkplatz. Da es kaum Parkplätze in der Nähe gibt, empfiehlt sich die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Die am nächsten gelegenen Bahnhöfe sind der U-Bahnhof Eberswalder Straße (U2), und der S-Bahnhof Schönhauser Allee (S41, S42, S8, S85). Außerdem sind die Tramstationen Milastraße (M1) und Friedrich-Ludwig-Jahn Sportpark (M10) jeweils etwa 600 Meter entfernt.

Ist die Max-Schmeling-Halle barrierefrei?

Ja, ist sie. In der Max-Schmeling-Halle stehen Plätze für Rollstuhlfahrer und deren Begleiter zur Verfügung. Die Wege zu den Plätzen, zu den Gastronomieständen und zu den entsprechend ausgestatteten sanitären Einrichtungen sind barrierefrei konzipiert. Je nach Veranstaltungssituation besteht die Möglichkeit, Parkplätze zu reservieren.

Weitere Informationen zu den Einlassbestimmungen in der Max-Schmeling-Halle finden Sie unter max-schmeling-halle.de.

Alice Cooper live in der Max-Schmeling-Halle, Freitag, 13. September 2019, Einlass 18.30 Uhr; Konzertbeginn 20 Uhr; Am Falkplatz 1, 10437 Berlin