Extremismus

Bundeswehrsoldat in Neukölln angegriffen - Zeugen gesucht

Zwei Männer sollen auf den türkischstämmigen Bundeswehrsoldaten eingeschlagen und -getreten haben. Die Polizei sucht nach Zeugen.

Ein Bundeswehrsoldat ist am Montag in Neukölln angegriffen worden. Nun sucht die Berliner Polizei nach Zeugen.

Ein Bundeswehrsoldat ist am Montag in Neukölln angegriffen worden. Nun sucht die Berliner Polizei nach Zeugen.

Foto: Robert Schlesinger / dpa

Berlin. Ein türkischstämmiger Bundeswehrsoldat ist in Neukölln von zwei Männern ausländerfeindlich angegriffen worden. Der 25 Jahre alte Obergefreite war in seiner Uniform am Montagmorgen gegen 9.20 Uhr auf der Saalestraße nahe der Sonnenallee unterwegs, wie die Polizei mitteilte. Er bemerkte demnach zwei Männer, die ihm folgten. Sie hätten sich genähert und unvermittelt auf ihn eingeschlagen und -getreten.

Einer der Angreifer habe ihn beschimpft und gerufen, nur Deutsche dürften die Uniform eines Soldaten tragen, sagte eine Polizeisprecherin. Der 25-Jährige erlitt eine Beinverletzung. Alarmierte Polizisten konnten die Täter nicht finden. Der für politisch motivierte Taten zuständige Staatsschutz der Kriminalpolizei ermittelt.

So beschreibt der Bundeswehrsoldat die Täter

  • Einer der Täter soll etwa 20 bis 35 Jahre alt und circa 1,85 Meter groß sein.
  • Er hat eine schlanke Statur und hellen Hautteint.
  • Er war bekleidet mit einer schwarzen Kapuzenjacke mit gleichfarbigen Schulterklappen.
  • Sein Komplize soll 20 bis 40 Jahre alt sein und trug eine Glatze.
  • Er ist circa 1,75 Meter groß und hat eine korpulente Statur.
  • Er soll deutscher Herkunft sein und trug eine kurze Jeanshose sowie grüne Turnschuhe der Marke Nike.

Die Kriminalpolizei fragt:

  • Wer hat die Tat am Montag, den 2. September 2019 gegen 9.20 Uhr in der Saalestraße beobachtet und kann Angaben zur Fluchtrichtung der beiden Männer machen?
  • Wer hat die beiden Täter unmittelbar vor der Tat möglicherweise am S-Bahnhof Neukölln gesehen und dabei beobachtet, wie sie den Bundeswehrsoldaten nachliefen?
  • Wer kann sonstige sachdienliche Angaben oder Wahrnehmungen zur Tat mitteilen?

Hinweise nimmt der Polizeiliche Staatsschutz beim Landeskriminalamt am Platz der Luftbrücke 6 in Tempelhof unter der Telefonnummer (030) 4664-953417 per E-Mail unter lka534@polizei.berlin.de sowie jede andere Polizeidienststelle entgegen.