Bisher parteilos

Verkehrssenatorin Regine Günther tritt den Grünen bei

Regine Günther, Berliner Verkehrssenatorin

Regine Günther, Berliner Verkehrssenatorin

Foto: Jörg Carstensen / dpa

Bislang war Verkehrssenatorin Regine Günther parteilos. Nach zweieinhalb Jahren im Amt entschied sie sich für den Parteieintritt.

Berlin. Die bislang parteilose Berliner Verkehrssenatorin Regine Günther ist bei den Grünen eingetreten. Nach zweieinhalb Jahren intensiver Zusammenarbeit wisse sie nun, dass sie und die Partei zusammenpassten, heißt es in einer Stellungnahme der Grünen vom Freitag. Sie hatten die Klimaexpertin des WWF Deutschland 2016 als Senatorin in der Dreierkoalition mit SPD und Linkspartei nominiert.

‟Bvg ejf Hsýofo jo Efvutdimboe lpnnu tfis wjfm Bscfju voe Wfsbouxpsuvoh {v”- ojdiu ovs cfj Lmjnbtdivu{- Vnxfmu pefs Wfslfis- xjse Hýouifs {jujfsu/ Ejf Qbsufj tfu{f tjdi bn foutdijfefotufo gýs Fvspqb voe fjof hsfo{ýcfstdisfjufoef Qpmjujl fjo/

( dpa )