Hinweise erbeten

Vermisst: Wer hat Karsten Bornemann gesehen?

Die Polizei Sachsen sucht nach Karsten Bornemann. Der Leipziger könnte sich in Berlin aufhalten, wo er lange Zeit lebte.

Karsten Bornemann aus Leipzig wird vermisst.

Karsten Bornemann aus Leipzig wird vermisst.

Foto: Polizei Sachsen

Seit dem 27. Mai wird der 47 Jahre alte Karsten Bornemann aus Leipzig vermisst. Er verließ an diesem Tag gegen 18 Uhr seine Arbeitsstätte in Leipzig-Lindenau. Am nächsten Tag erschien der als sehr zuverlässig bekannte Mann nicht an seiner Arbeitsstelle. Er meldete sich weder krank noch besteht seitdem Kontakt zu seiner Familie. Sein Mobiltelefon ließ er zu Hause liegen. Bornemann fährt einen silbergrauen Skoda Fabia mit dem amtlichen Kennzeichen L-KB 3872.

Bekannt ist bisher lediglich, dass Karsten Bornemann am frühen Morgen des 28. Mai an der Raststätte Köckern an der BAB 9 einen dreistelligen Geldbetrag abhob. Möglicherweise hält sich der 47-Jährige in Berlin auf. Er lebte bis 2011 18 Jahre lang in Friedrichshain, bevor er zurück nach Leipzig ging.

Karsten Bornemann ist 1,75 Meter groß, hat blau-graue Augen, blonde, wellige Haare und ein ovales Gesicht. Er ist von kräftiger Gestalt und hat ein Muttermal unterhalb des Halses am linken Schlüsselbein.

Die Polizei fragt: Wer hat Karsten Bornemann seit dem 27. Mai 2019 gesehen? Wer weiß, wo er hinwollte? Meldete er sich bei Freunden in Berlin? Ist er dort nach dem 28. Mai gesehen worden?

Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei in Leipzig unter der Telefonnummer 0341 966 4 6666 oder jeden anderen Polizeidienststelle zu melden.