Baby-Namen

Mohammed ist in Berlin beliebtester Erstname

Bei den Erstnamen liegen Mohammed und Emilia an der Spitze. Insgesamt führen aber Marie und Alexander.

Marie? Maximilian? Oder doch ein anderer Name? Die Gesellschaft für deutsche Sprache hat die Liste der beliebtesten Namen 2018 herausgegeben.

Marie? Maximilian? Oder doch ein anderer Name? Die Gesellschaft für deutsche Sprache hat die Liste der beliebtesten Namen 2018 herausgegeben.

Foto: Waltraud Grubitzsch / dpa

Berlin. Marie und Alexander sind im vergangenen Jahr die beliebtesten Babynamen in Berlin gewesen. Auf den Plätzen folgen Sophie und Charlotte sowie Maximilian und Paul, wie die Gesellschaft für deutsche Sprache (GfdS) am Donnerstag in Berlin mitteilte.

Mohammed liegt in Berlin bei den Jungs bei Erstnamen an der Spitze

Viele Eltern vergeben jedoch auch mehrere Vornamen, die alle in die Hitliste einfließen. Zählt man ausschließlich die Erstnamen, dann liegen in Berlin Emilia bei Mädchen und Mohammed bei Jungs an der Spitze.

Mit der Gesamtliste aller Namen liegt Berlin im Bundestrend: Deutschlandweit halten Marie, Sophie oder Sofie und Maria die vordersten drei Plätze. Jungs wurden am häufigsten Paul, Alexander und Maximilian genannt.

Die Gesellschaft für deutsche Sprache wertete die Daten von 700 Standesämtern aus und erfasste nach eigenen Angaben rund 90 Prozent aller vergebenen Namen.

Die deutschlandweite Gesamtliste der am häufigsten vergebenen Vornamen aus dem Jahr 2018:

Mädchen-Vornamen (in Klammern die Platzierung des Vorjahres)

  1. Marie (1)
  2. Sophie/Sofie (2)
  3. Maria (3)
  4. Sophia/Sofia (4)
  5. Emilia (5)
  6. Emma (6)
  7. Hannah/Hanna (7)
  8. Mia (9)
  9. Anna (8)
  10. Johanna (11)

Jungen-Vornamen (in Klammern die Platzierung des Vorjahres)

  1. Paul (3)
  2. Alexander (2)
  3. Maximilian (1)
  4. Elias (4)
  5. Ben (7)
  6. Louis/Luis (8)
  7. Leon (7)
  8. Noah (6)
  9. Henry/Henri (12)
  10. Felix (10)