Osterfeiertage

Gottesdienste, Prozessionen und Kirchenmusik zu Ostern

Wie die Berliner Gemeinden die Karwoche und die Ostertage feiern. Eine Auswahl.

Die Messdiener ziehen zur Ostergottesdienst in den Berliner Dom ein. Aufnahme aus dem vergangenen Jahr.

Die Messdiener ziehen zur Ostergottesdienst in den Berliner Dom ein. Aufnahme aus dem vergangenen Jahr.

Foto: Christophe Gateau / picture alliance /DPA

Der Tod hat nicht das letzte Wort. Die Kirchen feiern zu Ostern die Auferstehung Christi. Der Karfreitag, der Tag der Kreuzigung Jesu, ist das wichtigste Fest der Christen – noch vor Weihnachten. In der Karwoche erinnern die Gemeinden erinnern an das letzte Abendmahl und die Kreuzigung. Am Sonntagmorgen werden Osterkerzen entzündet, als Zeichen der Hoffnung. Hier eine Auswahl von Gottesdiensten:

Mitte


Ökumenische Freitagsprozession Die diesjährige Karfreitagsprozession erinnert an das Ende der deutschen Teilung vor 30 Jahren. Ihr Thema heißt „Wenn Mauern und Grenzen das Leben bedrohen“. Sie beginnt um 11 Uhr an der Marienkirche. Bischof Markus Dröge, Erzbischof Heiner Koch, Propst Christian Stäblein und Präses Sigrun Neuwerth nehmen teil. Freya Klier und Markus Meckel, Vertreter der DDR-Bürgerrechtsbewegung, sprechen über lebensbedrohliche Situationen in Grenzgebieten. Die Prozession führt durch Mitte zum Berliner Dom, zur Neuen Wache Unter den Linden, zum Bebelplatz und zum Gendarmenmarkt.

St. Marienkirch e Karl-Liebknecht-Straße 8, Mitte: Pfarrerin Cordula Machoni und Superintendent Bertold Höcker gestalten am Gründonnerstag den Gottesdienst mit Tischabendmahl. Er beginnt um 18.30 Uhr. Marvin Gasser spielt die Orgel. Bischof Markus Dröge hält die Predigt im Gottesdienst am Karfreitag um 10 Uhr. Das Marienvokalconsort singt Werke von Schütz unter Leitung von Marie-Louise Schneider. Im Anschluss an den Gottesdienst beginnt die Karfreitagsprozesion. Ab 15 Uhr erklingt in der Kirche Musik zur Sterbestunde Jesu. Jonas Sandmeier spielt die Orgel.

Am Ostersonntag beginnt um 5 Uhr der Auferstehungsgottesdienst mit Superintendent Bertold Höcker. Beim Gottesdienst um 10.30 Uhr predigt Pfarrerin Corinna Zisselsberger. Die Liturgie gestalten Pfarrerin Cordula Machoni, Pfarrer Gregor Hohberg und Pfarrer Eric Haußmann. Der Liturgische Chor singt. Nach dem Gottesdienst zieht die Gemeinde zur Parochialkirche. Dort wird das Abendmahl ausgeteilt. Das Osterfrühstück im benachbarten Gemeindezentrum schließt sich an.

Berliner Dom Lustgarten Mitte: Am Gründonnerstag, 20 bis 21 Uhr, feiert Domprediger Michael Kösling mit der Gemeinde den Gottesdienst zur anbrechenden Nacht. Domorganist Andreas Sieling spielt die Orgel. Der Gottesdienst am Karfreitag mit den Dompredigern Thomas C. Müller und Michael Köslig beginnt um 10 Uhr. Die Schola der Berliner Domkantorei singt unter Leitung von Tobias Brommann. Kinder ab drei Jahre können am Kindergottesdienst teilnehmen. Die Andacht zur Sterbestunde um 15 Uhr hält Domprediger Michael Köslig. Um 17 Uhr beginnt das Orgelkonzert zum Karfreitag mit Werken von Johann Sebastian Bach. Domorganist Andreas Sieling spielt an der großen Sauerorgel. Karten kosten an der Konzertkasse im Dom zehn, ermäßigt sechs Euro. Taizé-Gesänge erklingen beim Gebet am Kreuz ab 20.30 Uhr, mit Domprediger Thomas C. Müller. Am Karsamstag um 22 Uhr wird im Dom die Heilige Osternacht mit Abendmahl gefeiert. Die Berliner Dombläser musizieren. Beim Festgottesdienst am Ostersonntag um 10 Uhr predigt Bischof Markus Dröge. Michael Stodd bläst Trompete. Die Orgel spielt Domkantor Tobias Brommann.

St. Joseph Kirche, Müllerstraße 161, Wedding: Hier finden die Gottesdienste der St. Hedwigs-Kathedrale in Mitte statt, die derzeit geschlossen ist. Am Gründonnerstag beginnt um 19 Uhr die Messe vom letzten Abendmahl des Herrn mit Fußwaschung. Das Pontifikalamt zelebriert Erzbischof Heiner Koch. Der Chor der St. Hedwigs-Kathedrale singt. Bei den Karmetten am Karfreitag um 8.30 Uhr erklingen Psalmen und Gesänge aus dem Gotteslob. Um 15 Uhr beginnt die Feier vom Leiden und Sterben des Herrn mit Erzbischof Heiner Koch und dem Kammerchor der St. Hedwigs-Kathedrale. Das Pontifikalamt am Ostersonntag um 10 Uhr mit Erzbischof Heiner Koch wird im Deutschlandfunk übertragen. Am Ostermontag feiert Dompropst Tobias Przytarski um 8 Uhr die Heilige Messe. Beim Pontifikalamt um 10 Uhr mit Weihbischof Matthias Heinrich singt der Jugendkathedralchor St. Hedwig.

Hauptbahnhof Eingangshalle Südseite (Richtung Kanzleramt), Tiergarten: Die Berliner Stadtmission lädt am Karsamstag, 21 Uhr, zum Osternacht-Gottesdienst mit Pfarrer Joachim Lenz, dem Direktor der Stadtmission, ein. Mit dabei ist das „Musik Missionarische Projekt“ M3 aus Mannheim.

Charlottenburg-Wilmersdorf


Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche Breitscheidplatz, Charlottenburg: Pfarrerin Kathrin Oxen feiert mit der Gemeinde die Abendmahls-Gottesdienste am Gründonnerstag um 18 Uhr und am Karfreitag um 10 Uhr. Musik und Wort zur Todesstunde Jesu erklingen am Karfreitag ab 15 Uhr. Pfarrer Martin Germer spricht, Friedemann Slenczka spielt die Viola, und Sebastian Mirow das Violoncello. Die Andacht zur Grablegung beginnt um 18 Uhr.

Am Ostersonntag trifft sich die Gemeinde um 5 Uhr in der Gedenkhalle zur Feier der Auferstehung mit Pfarrerin Kathrin Oxen und Pfarrer Martin Germer. Ein gemeinsames Frühstück schließt sich an. Beim Abendmahlsgottesdienst um 10 Uhr predigt Superintendentin Ulrike Trautwein. Die Orgel spielt Helmut Hoeft. Den Gottesdienst um 18 Uhr gestalten Pfarrerin Dorothea Strauß und die ökumenische Aids-Initiative Kirche positHIV. Es besteht die Möglichkeit, sich segnen zu lassen. Am Ostermontag predigt Bischof Markus Dröge im Abendmahlsgottesdienst um 10 Uhr. Mit dabei ist die Kantorei der Gedächtniskirche unter Leitung von Helmut Hoeft.

Kirche St. Ludwig Ludwigkirchplatz 10, Wilmersdorf: Die Feier des letzten Abendmahls beginnt am Gründonnerstag um 20 Uhr. Um 22 Uhr folgt die Anbetung mit Psalmen und Taizé-Gesängen. Sie dauert bis 24 Uhr. Am Karfreitag um 11 Uhr begeben sich die jüngsten Gemeindemitglieder auf den Kinderkreuzweg. Nach der Liturgie vom Leiden und Sterben Christi um 15 Uhr ist Gelegenheit zur Beichte. Am Karsamstag um 22 Uhr trifft sich die Gemeinde zur Feier der Osternacht. Am Ostersonntag um 10 Uhr beginnt die Familienmesse. Danach ist Ostereiersuchen auf dem Ludwigkirchplatz angesagt. Beim Festhochamt um 12 Uhr erklingt die Spatzenmesse von Wolfgang Amadeus Mozart. Die Chöre von St. Ludwig singen. Am Ostermontag finden Eucharistiefeiern um 8.30 Uhr, 10.30 Uhr, 12 Uhr und 18.30 Uhr statt.

Pankow


Alte Pfarrkirche Breite Straße 37, Pankow: Michael Hufen, Pfarrer im Ehrenamt leitet den Gottesdienst am Gründonnerstag um 18 Uhr. Das collegium instrumentale musiziert. Am Karfreitag um 10 Uhr singt der Kirchenchor Alt-Pankow im Gottesdienst mit Pfarrerin Stefanie Sippel. Die Matthäus-Passion von Heinrich Schütz erklingt in der Andacht um 15 Uhr. Bibeltexte zur Passion Jesu werden vorgetragen. Am Ostersonntag wird um 5 Uhr ein Osterfeuer im Bürgerpark Pankow entzündet. Dort feiert die Gemeinde die Auferstehung Christi gemeinsam mit dem Franziskanerkloster Pankow und der Gemeinde Luther-Nordend. Nach Lesungen und Gebeten werden Osterkerzen entzündet. Um 10 Uhr beginnt in der Alten Dorfkirche der Gottesdienst mit Pfarrerin Stefanie Sippel.

Reinickendorf


St.-Martin-Kirche Wilhelmsruher Damm 144, Märkisches Viertel: Am Gründonnerstag um 19.30 Uhr feiert Kaplan Bernhard Holl die heilige Messe vom letzten Abendmahl. Die Ölbergstunde schließt sich an. Karfreitag um 10 Uhr beginnt der Kinderkreuzweg. Die Feier vom Leiden und Sterben Christi beginnt um 15 Uhr. Um 16 Uhr ist Gelegenheit zur Beichte bei Kaplan Bernhard Holl. Die Segnung der Speisen wird am Karsamstag um 12 Uhr vollzogen. In der Feier der Osternacht ab 22 Uhr finden Taufen statt.

Evangeliumskirche Hausotterplatz 3, Reinickendorf: Am Gründonnerstag um 18 Uhr beginnt der Gottesdienst mit Tischabendmahl. Am Karfreitag gibt es um 15 Uhr eine musikalische Andacht zur Sterbestunde Jesu. Den Frühgottesdienst feiert die Gemeinde am Sonntag um 5 Uhr. Das Osterfrühstück schließt sich an. Um 11 Uhr beginnt der Familiengottesdienst, danach ist Ostereiersuchen im Garten angesagt.

Tempelhof-Schöneberg


St. Matthias-Kirche Goltzstraße 29, Schöneberg: Am Gründonnerstag beginnt um 8 Uhr die Trauermette. Im Wortgottesdienst um 10 Uhr führen Kinder Szenen zur Fußwaschung und zum Abendmahl auf. Anschließend werden Osterkerzen im Pfarrsaal gebastelt. Am Karfreitag machen sich die Erwachsenen um 6 Uhr auf den Kreuzweg, die Kinder um 10 Uhr. Um 15 Uhr beginnt die Liturgie vom Leiden und Sterben Christi. Am Karsamstag werden um 16 Uhr die Osterspeisen gesegnet. Um 21 Uhr fängt die Feier der Hochheiligen Osternacht an. Beim Lateinischen Hochamt am Ostersonntag um 11 Uhr erklingt die Mariazeller Messe von Joseph Haydn.

Spandau


St. Nicolai-Kirche Carl-Schurz-Str 48-56, Spandau: Den Abendmahlsgottesdienst am Karfreitag um 10 Uhr leitet Pfarrerin Irene Ahrens-Cornely. Zur Sterbestunde Jesu um 15 Uhr erklingt Orgelmusik. Pfarrer Björn Borrmann spricht über die Passionsgeschichte. Am Ostersonntag um 5.30 Uhr feiert die Gemeinde die Auferstehung. Danach gibt es ein Frühstück im Gemeindehaus. Am Ostermontag predigt Jörg Kluge, Pfarrer im Ruhestand, im Gottesdienst um 10 Uhr.

Treptow-Köpenick


Christophoruskirche Bölschestraße, Friedrichshagen: Am Gründonnerstag um 18 Uhr beginnt der Gottesdienst mit Tischabendmahl. Um 19 Uhr spielt der Posaunenchor. Pfarrer Markus Böttcher predigt im Gottesdienst am Karfreitag um 10 Uhr. Um 15 Uhr erklingt Musik zur Sterbestunde Jesu. Ostereier werden am Karsamstag ab 10 Uhr nach sorbischer Art bemalt. Um 22 Uhr wird ein kleines Osterfeuer vor der Kirche entfacht. Um 23 Uhr beginnt der Gottesdienst zur Osternacht mit Pfarrer Markus Böttcher. Andreas Wenske spielt die Orgel. Das Junge Vocalensemble singt. Bei der Andacht auf dem Friedhof am Ostersonntag um 7 Uhr spielt der Posaunenchor. Um 9 Uhr gibt es ein Osterfrühstück. Den Gottesdienst mit Abendmahl feiert die Gemeinde um 10 Uhr.

Steglitz-Zehlendorf

Pauluskirche Kirchstraße 6, Zehlendorf: Am Gründonnerstag leitet Pfarrerin Donata Dörfel die Agapefeier um 18 Uhr im großen Saal des Gemeindehauses am Teltower Damm. Zum Gottesdienst mit Abendmahl trifft sich die Gemeinde am Karfreitag um 10 Uhr in der Kirche. Um 6 Uhr beginnt der Frühgottesdienst am Ostersonntag, an dem Pfarrerin Donata Dörfel auch tauft. Superintendent Johannes Krug feiert mit der Gemeinde um 10 Uhr das Abendmahl mit Kindergottesdienst.

Neukölln


S t. Christophorus-Kirche Nansenstraße 4, Neukölln: Am Gründonnerstag um 18 Uhr beginnt die Abendmahlsfeier mit Kommunion. Die Ölbergstunde schließt sich an. Es ist Gelegenheit zu beichten. An das Leiden und Sterben Jesu erinnert die Gemeinde am Karfreitag um 15 Uhr. Das Hochfest der Auferstehung wird am Karsamstag ab 21 Uhr gefeiert. Es beginnt mit einem Osterfeuer auf dem Sportplatz. Nach der Liturgie ist zur frohen Osterrunde im großen Pfarrsaal eingeladen. Im Festgottesdienst am Ostersonntag wird die Tauferneuerung der Gemeindemitglieder zelebriert, die 2018 getauft wurden.